Büste Johann Joachim Winckelmann

70,00 

Büste aus der Porzellan-Manufaktur Fürstenberg
auf quadratischem Sockel,
Höhe 116 mm,
Parian-Porzellan (seidenmatt)
(Büsten-Modell Nr. 1641)

Für 70,00 € erhältlich.

(alle Preise inkl. gesetzl. MWSt.)

Kategorie: Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Nach dem Vorbild der postum entstandenen Winckelmann-Büste von Friedrich Wilhelm Doell schuf Johann Christoph Rombrich (1731–1794) 1787 eine verkleinerte Biskuitbüste des Gelehrten. Rombrich, der seit 1762 als Inspektor in der Fürstenberger Manufaktur tätig war, zählt heute zu den bedeutendsten Modelleuren der Manufaktur in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts. Er hatte sich neben eigenen Arbeiten vor allem auf die verkleinerte Wieder-gabe von Porträtstatuen und Bildnisbüsten spezialisiert. So schuf er neben der Winckel¬mann-Büste u.a. auch Biskuitbüsten von Lavater, Wieland und Rousseau. Seine Büsten, die sich durch eine sorgfältige Modellierung auszeichnen, erfreuten sich großer Beliebtheit.

Da die Form bis heute in der Fürstenberger Porzellan-Manufaktur erhalten ist, konnte ein Nachguss der Winckelmann-Büste hergestellt werden, den wir Ihnen im Museumsshop anbieten. Bestellungen sind außerdem per Post sowie über unseren Online-Shop möglich.

Zusätzliche Information

Gewicht 2.6 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Büste Johann Joachim Winckelmann“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.